Zum vorigen Thema: 15    Zum Ende dieses Themas    Zum nächsten Thema: 17

Home Deutsch Inhalt Verschiedenes

Home > Verschiedenes > Themen > Thema 16. Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft

 

Thema 16. Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft

 

 200 1008 1846 1921 2440  2575 2754 4074 4086 4701
7474 7924 8440 9017

 

Es folgen Links zu Botschaften von Bertha Dudde zum Thema "Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft":

 

 

B.D. NR. 200

(Fortsetzung zu Nr. 198 und 199) Kampf des Lichts mit der Finsternis.

In kleinen Abständen von Zeit und Raum bewegen sich unzählige Lichtwesen, die in verkörpertem Zustand im Tier- und Pflanzenleben ihre Entwicklungszeit durchmachen, und immer wieder streben sie auch da dem Licht entgegen unbewußt.

 

B.D. NR. 1008

Saturn

Es gibt von der Erde keine Verbindung nach irgendwelchem Weltkörper, und es können Ewigkeiten darüber vergehen, es wird auch keine solche Verbindung geschaffen werden, jedoch geistig wieder gibt es keine Schranken, die einen Weltkörper von dem anderen trennen. Der weite Raum zwischen zwei Weltkörpern ist kein Hindernis, daß sich die geistigen Wesen miteinander verständigen können und gegenseitig sich Aufschluß geben über die von ihnen bewohnte Welt und ihre Beschaffenheit.

 

B.D. NR. 1846

Ewigkeitsbegriff. Lichtzustand. Unerlöster Zustand.

Der Ewigkeitsbegriff ist dem Menschen unverständlich, solange er noch auf Erden weilt; doch mit dem Moment des Todes ist seine Seele frei, und das Unfaßbare begreift er nun. Es gibt kein Raum- und Zeitgesetz, es gibt keine körperliche Begrenzung, es ist alles wie ein endloses Meer, das Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft umschließt; es ist der Geist ledig jeglicher Fessel und auch Herr über Zeit und Raum. Wo er weilen will, dort kann er sein, was er sich vorstellt, das ist ihm gegenwärtig.

 

B.D. NR. 1921

Gedanke. Parallele.

Das geistige Reich aber hat keine Raum- und Zeitbegrenzung - es ist immer und überall - denn in ihm ist Gott, und Gott ist immer und überall.

 

B.D. NR. 2440

Begriff für Zeit und Raum als freies oder unfreies Wesen.

Das Bewußtsein von Zeit wird also immer nur das unvollkommene Wesen haben, auf Erden sowohl wie im Jenseits, während das vollkommene Wesen weder dem Zeit- noch Raumgesetz unterstellt ist. Ihm ist alles zu jeder Zeit gegenwärtig, also es kennt das vollendete Geistige keine Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, sondern es ist dies alles nur ein Begriff. Es kann das Wesen alles erleben zu gleicher Zeit, was den Menschen auf Erden unverständlich ist.

 

B.D. NR. 2575

Zeit und Raumgesetz in der Ewigkeit.

Den Zeitbegriff hat die Seele nur im Stadium der Unvollkommenheit. Im Vollkommenheitszustand befindet sie sich außerhalb von Zeit und Raum. Der Zeitbegriff ist sonach der Gradmesser für die Reife der Seele, solange sie noch das Empfinden hat, von Zeit und Raum abhängig zu sein, hat sie ihr Ziel noch nicht erreicht, sie ist noch nicht in die Lichtsphären eingegangen, in denen jeder Zeit- und Raumbegriff schwindet.

 

B.D. NR. 2754

Umgestaltung der Erde. Neue Erde. Zeitgesetz.

Das erneute Binden in der Form aber bedarf keiner Zeitspanne, weil es nicht vor den Augen der Menschen vor sich geht, die wohl die Zerstörung der alten Erde erleben, nicht aber die Umgestaltung dieser.

 

B.D. NR. 4074

Vergangenheit - Gegenwart - Zukunft.

Zeit und Raum ist etwas Abgegrenztes und daher vom Unvollkommenheitszustand nicht zu trennen.

 

B.D. NR. 4086

Völlige Auflösung und Umgestaltung der Erde.

Die Zeitdauer des Entstehens dieser Schöpfungen aber können die Menschen auf der neuen Erde nicht ermessen, denn für die Zeit des Verweilens nach der Entrückung ist den Menschen jeglicher Zeitbegriff genommen, und ebenso wird ihnen auf der neuen Erde anfänglich der Zeitbegriff fehlen, da die Menschen schon einen hohen Reifegrad besitzen und dies zur Folge hat, daß Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft für sie nur ein Begriff ist, so lange, bis sich die Menschen wieder materieller einstellen und dadurch auch wieder dem Gesetz von Zeit und Raum unterliegen.

 

B.D. NR. 4701

Erklärung des Stigma.

Die geistige Welt aber steht dauernd unter dem Eindruck der Erlösung durch Jesus Christus. Das lichtvolle Geistige erlebt alles in der Gegenwart, es kennt keinen Zeitbegriff, Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft sind für die Lichtwesen eins, und so erleben sie jederzeit die Kreuzigung Christi und loben und preisen Ihn, Der durch Seinen Tod am Kreuz ihnen den Himmel erschlossen hat, Der ihnen zur Anschauung Gottes verhalf, Der die große Sünde tilgte, die Meine Geschöpfe von Mir trennte Ewigkeiten hindurch.

 

B.D. NR. 7474

Zeit- und Raumbegriff.

Dann ist für euch alles gleich - Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft - und ihr erlebet alles, wo und wann ihr es wollet, als gegenwärtig, ein Zustand, den ihr euch gleichfalls nicht vorzustellen vermögt.

 

B.D. NR. 7924

Zeit- und Raumbegriff.

Der Zeitbegriff gilt nur für das unvollkommene Geistige, das noch in der Begrenzung des Denkens lebt und das deshalb auch an Zeit und Raum gebunden ist, während das vollendete Geistige keine Begrenzung kennt und Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der gleiche Begriff ist, denn das Wesen, das vollkommen ist, kann zu gleicher Zeit vergangene, gegenwärtige und zukünftige Geschehen schauen und erleben, und es wird darum auch ewig selig sein, weil es nichts mehr gibt, was das Wesen je belasten könnte.

 

B.D. NR. 8440

Erschaffung der neuen Erde im Augenblick.

Denn Ich habe in euch selbst die gleiche Fähigkeit - wenn auch in minimalstem Maße - gelegt, daß auch ihr schaffen und gestalten könnet und dazu auch eine gewisse Zeitspanne benötigt, weil im Zustand der Unvollkommenheit, in dem ihr Menschen euch auf Erden noch befindet, auch das Zeit- und Raumgesetz für euch besteht, das nur für das vollkommene Wesen wegfällt, weil es dann keine Begrenzung mehr gibt, sowohl zeitlich als auch räumlich.

 

B.D. NR. 9017

Verfolget mit aller Innigkeit den Erlösungsgedanken Jesu.

Dann werdet ihr auch den Vorgang des Erschaffens verfolgen können, denn es gibt dann für euch kein Raum und Zeitgesetz mehr, ihr werdet alles verfolgen können, was jemals um der Rückkehr Meiner Geschöpfe willen geschehen ist - ihr werdet dann aber auch um den Sinn und Zweck aller Meiner Schöpfungen wissen, und nichts mehr wird euch verborgen sein.

 

 

Home Deutsch Inhalt Verschiedenes

Zum vorigen Thema: 15    Zum Anfang dieses Themas    Zum nächsten Thema: 17